Umwelt und Bauen

hammeniederung_uwg
Der Charakter der Worpsweder Mitte wird bestimmt durch vorhandene Bäume, Grün-und Freiflächen. Dies muss für die Zukunft erhalten bleiben, bauliche Verdichtungen im Innenbereich widersprechen dem oft. Das schließt jedoch nicht aus, dass Worpswede im weiteren Gemeindegebiet auch zeitgerechten Anforderungen im Baubereich genügen muss. Deshalb haben wir u.a. die Erstellung von Außenbereichssatzungen befürwortet, sofern sie für die dörfliche Entwicklung notwendig erschien.

Straßenrandstreifen im Gemeindebesitz dürfen nicht länger von der Landwirtschaft einverleibt werden. Deshalb muss die Sicherung gemeindeeigener Flächen überprüft werden. Die Ergebnisse sollen die Grundlage für einen Entwicklungsplan zum Schutz dieser Grünflächen sein.

Natur- und Landschaftsschutz in der Hammeniederung sind notwendig, damit die Artenvielfalt von Flora und Fauna erhalten bleibt und wir alle auch in Zukunft diese schöne und einzigartige Landschaft genießen können. Die derzeitige Polemik gegen diesen Schutz wird diesem Anspruch nicht gerecht.

Wir wollen eine stärkere Sicherung des wertvollen Baumbestandes auch außerhalb der Ortschaft Worpswedes. Dies sollte mit einer Satzung geschehen, die sich für diese Ortsteile auf den Erhalt besonders schützenswerter Bäume beschränkt.